St. Pauli Ultras fordern Rauswurf von Sahin

  • Written by Dilo
  • Published in Weltweit
Die Tage von Cenk Sahin beim FC St. Pauli dürften gezählt sein. Der Profi ist nach seinem Post nicht mehr tragbar. Bildquelle: Witters Die Tage von Cenk Sahin beim FC St. Pauli dürften gezählt sein. Der Profi ist nach seinem Post nicht mehr tragbar.
Die Fans des FC St. Pauli fordern den sofortigen Rauswurf des türkischen Spielers Cenk Sahin.

Der 25-jährige Mittelfeldspieler postete auf den sozialen Medien Inhalte zu dem türkischen Einmarsch in Nordsyrien. So schrieb er unter anderem auf Instagram: „Wir sind an der Seite unseres heldenhaften Militärs und den Armeen. Unsere Gebete sind mit euch!“. Das ganze versehrt mit einem Hashtag der auf die Militäroffensive hindeutet.

In einem offiziellen Statement auf deren Website schreiben die Ultras des Vereins:
„Für uns Ultras steht deshalb fest, dass Cenk Şahin nicht mehr im Trikot des FC Sankt Pauli aufläuft. Wir fordern den Verein auf, Cenk Şahin am heutigen Freitag, den 11. Oktober zu entlassen!“

Für das heutige Spiel von St. Pauli wurde der Türke nicht nominiert.

Der Verein veröffentliche eine Stellungnahme auf der Klub-Webseite:
„Der FC St. Pauli distanziert sich klar von dem Post und dem Inhalt, weil er mit den Werten des Vereins nicht vereinbar ist. Der Verein hat bereits mit dem Spieler gesprochen und arbeitet intern die Thematik auf. Solange die interne Aufarbeitung nicht abgeschlossen ist, wird sich der FC St. Pauli nicht weiter dazu äußern.“

Editiert von Passar Hariky



 
RojavaNews - Gruppe
Geschlossen Gruppe · 279 Mitglieder
Gruppe beitreten
Die Offizielle Gruppe von Rojava News.
 
Last modified onFreitag, 11 Oktober 2019 16:16