US-Sanktionen markieren „dauerhafte Schließung des diplomatischen Weges“

  • Written by Bryiar
  • Published in Weltweit
Präsident Trump unterzeichnet den Beschluss der Sanktionen gegen den Iran. Bildquelle: Kevin Dietsch Präsident Trump unterzeichnet den Beschluss der Sanktionen gegen den Iran.
Die USA hat neue Sanktionen gegen hochrangige iranische Persönlichkeiten eingeleitet. Darin wird ebenfalls das Staatsoberhaupt des Irans, Ayatollah Ali Khamenei, betroffen und sanktioniert. Der Sprecher des iranischen Auswärtigen Amtes erklärte am Dienstag, die neuen Sanktionen verkünden die „dauerhafte Schließung des diplomatischen Weges“ zwischen Washington und Tehran.

"Die Verhängung fruchtloser Sanktionen gegen Irans obersten Führer und den Befehlshaber der iranischen Diplomatie (Außenminister Mohammad Javad Zarif), ist die dauerhafte Schließung des diplomatischen Weges mit Trumps verzweifelter Regierung.", twitterte der Sprecher des Außenministeriums, Abbas Mousavi.
"Trumps Regierung ist dabei, alle etablierten internationalen Mechanismen zur Wahrung des Friedens und der Weltsicherheit zu zerstören.", fügte er hinzu.

Am Montag wurde die Verhängung dieser Sanktionen von US-Präsident Donald Trump unterzeichnet. Diese Sanktionen gelten für mehreren hochrangige Persönlichkeiten im Iran.

„Das Vermögen von Ayatollah Khamanei und seinem Büro wird nicht von den Sanktionen verschont bleiben. Diese Maßnahmen sind eine starke und angemessene Reaktion auf die zunehmend provokanten Aktionen des Irans. Wir werden den Druck auf Teheran weiter erhöhen, bis das Regime seine gefährlichen Aktivitäten und Bestrebungen aufgibt.“, sagte Trump auf einer Pressekonferenz in Washington.

Am Dienstagmorgen reagierte der iranische Präsident Hassan Rouhani in Teheran, dass seine Regierung keine Angst vor der USA habe. Zudem lobte preiste er das iranische Militär. Diese haben vergangene Woche eine Drohne der US-Navy abgeschossen, welche in das iranische Gebiet eingedrungen sei.