Afrin-Krieg: Erdogan giftet gegen EU

Erdogan Erdogan
Der türkische Machthaber Erdogan hat die Aufforderung des Europäischen Parlaments, den Krieg in Afrin zu beenden, scharf zurückgewiesen.



Während eines Parteikongress der AKP in Erzurum hat der türkische Machthaber Erdogan die Aufforderung des Europäischen Parlaments, den Krieg in Nordsyrien zu beenden, scharf zurückgewiesen. Erdogan warf den Europäischen Staaten vor, ihre eigenen Verfehlungen in der Region vertuschen zu wollen. Es sei schmerzhaft zu beobachten, das die Türkei immer wieder für die Fehler der Europäer in den Regionen (Naher Osten) verantwortlich gemacht werde.

Anschließend giftet Erdogan weiter: "Ey, Europa-Parlament, behalte deine Belehrungen für dich!"

Das EU-Parlament hatte die Türkei am Donnerstag aufgefordert, ihre Militäreinsätze in der nordsyrischen Region um Afrin zu beenden. Die türkische Regierung solle ihre Truppen zurückziehen und im Syrien-Konflikt "einen konstruktiven Beitrag" leisten, heißt es in einer Resolution, die die Parlamentarier in Straßburg mit großer Mehrheit verabschiedeten.



Währenddessen geht der Massenmord in Afrin weiter. Insgesamt sind nach Angaben von Medien und Aktivisten alleine heute mehr als 34 Zivilisten in Afrin getötet worden. Schreckliche Videos und Bilder belegen die Folgen der heftigen Angriffe des türkischen Militärs.

Ein Video vom heutigen Morgen zeigt die zahlreichen Leichen von Zivilisten die in Afrin durch türkisches Bombardement getötet worden sind:



Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.