Polizeidurchsuchung bei Kerem Schamberger



In München hat es heute früh erneut eine Hausdurchsuchung gegen einen bekannten Unterstützer der syrischen Kurden-Miliz YPG gegeben. Die kämpft in Syrien gegen den IS. Der Betroffene ist empört und erhebt Vorwürfe gegen die Polizei.

Nach BR-Informationen verschafften sich Montagfrüh gegen sechs Uhr fünf Polizeibeamte Zutritt zur Wohnung eines wissenschaftlichen Mitarbeiters der München Universität:

Der Kommunikationswissenschaftler Kerem Schamberger betreibt unter anderem einen Blog, in dem er regelmäßig über die politische Entwicklung in den kurdischen Gebieten Syriens, der Türkei und des Irak berichtet.



Der betroffene Wissenschaftler ist von dem Vorgehen der bayerischen Sicherheitsbehörden gegen Kurdistan-Unterstützer zwar nicht überrascht, aber dennoch empört:

Schamberger:"Die Polizei macht sich zum Handlanger des türkischen Präsidenten Erdoğan, wenn sie die Verfolgung, der Kurden und Linke in der Türkei ausgesetzt sind, auch in Deutschland durchführt."
Quelle: Bayrischer Rundfunk



Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.