Erste armenische Militärfraktion in Syrien

Mitglieder der neuen Militärfraktion für Armenier als Teil der SDF in Nord- und Ostsyrien. Quelle: Unbekannt Mitglieder der neuen Militärfraktion für Armenier als Teil der SDF in Nord- und Ostsyrien.
Zum 24.04. soll die erste armenische Militärfraktion in der Autonomen Administration Nord- und Ostsyrien (NES), oder auch Rojava genannt, gegründet werden. Damit soll die gegründete Fraktion an den Jahrestag des armenischen Genozids erinnern.

Seit dem Anfang des Bürgerkriegs in Syrien, kämpfen ebenfalls viele armenische Syrer im im Kampf gegen die Terroristen wie der IS oder der FSA. Als Teil vieler anderer Brigarden, sind sie Teil der SDF und kämpften an vielen Fronten an Seite von Kurden, Araber, Turkmenen und Assyrer für demokratische Werte. Nun soll eine rein armenische Brigarde bzw Fraktion gegründet werden.
Die Fraktion wird nach Nubar Ozanyan benannt, einem Ranghohen TIKKO Kommandeur, der sein Leben im Kampf gegen die IS verloren hat.

Seit einiger Zeit laufen nun die Vorbereitungen für die armenische Militärfraktion. Als Datum der Gründung wurde der 24.04. ausgewählt. Das ist der 104. Jahrestag des armenischen Genozids, begangen durch die Türken bzw das Osmanische Reich während des Ersten Weltkriegs. Seit jeher erkennt die Türkei den Völkermord nicht an, akzeptiert die Grundlage nicht oder verneint diesen komplett.
Der Wände des Stützpunktes der armenischen Militärfraktion ist mit vielen Vergissmeinnicht Blumen geschmückt. Die Vergissmeinnicht Blume ist das Symbol des armenischen Genozids.

Die gegründete Militärfraktion wird auch weiterhin Teil der Syrian-Democratic-Forces (SDF) sein und Teil des Kampfes gegen die Terror des IS und der Türkei, welcher Besatzer von mehreren kurdischen Städten in Syrien ist.

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.