Assassination eines IRGC-Agenten in Ostkurdistan

  • Written by Heval
  • Published in Kurdistan
Die IRGC bei einer Parade im Iran. Bildquelle: Supreme Leader's office Die IRGC bei einer Parade im Iran.
Die iranische Nachrichtenagentur Fars News meldet den Tod eines Agenten der Iranischen Revolutionsgarde (IRGC). Die IRGC ist eine militärische Organisation, die den Auftrag hat die Revolution im Iran zu schützen. Sie dient allein dem revolutionären Führer Khameini und wird derzeit angeführt Hussein Salami. Die IRGC wird als stärkste militärische Organisation im Iran gesehen und gilt als elitär.

Das Mitglied der IRGC wurde bei Piranshahr, nahe der Grenze zur Autonomen Region Kurdistan ermordet. Aktivisten aus der Region melden, dass es keine Gefechte gab, sondern das die Ermordung gezielt und professionell durchgeführt wurde. Mehrere Quellen sprechen von einer gezielten Assassination. Die Professionalität dieser Ermordung, lässt vermuten, dass es sich um ein hochrangiges Mitglied der IRGC gehandelt hat. Das Schweigen der iranischen Nachrichtenagenturen zu dem Namen und Ranges des IRGC Mitgliedes, untermauert diese Vermutung.

Rojava News bestätigt, dass es sich bei der ermordeten Person um Khalid Shawani handelt. Khalid Shawani war ein Agent der IRGC, der sowohl im Ausland als auch im Inland aktiv war. Er galt innerhalb des Informationsdienstes der IRGC als sehr fähig und hatte einen hohen Rang innerhalb der IRGC.
Zum Tathergang ist zum jetzigen Zeitpunkt nur klar, das Khalid Shawani in einem Fahrzeug auf offener Straße erschossen wurde. Augenzeugen berichten davon, dass Feuerwehrleute das Feuer eröffnet haben.
Zum jetzigen Zeitpunkt hat sich niemand zu der Ermordung bekannt. In den vergangenen Monaten kam es zu schweren Gefechten zwischen der kurdischen Opposition und dem iranischen Militär. Die Spannungen halten weiterhin an, weswegen die Vermutung nahe liegt, dass die kurdische Opposition hinter der Ermordung steckt.

Die gezielte Ermordung von Schlüsselfiguren der IRGC in den kurdischen Gebieten, ist eine neue Entwicklung, die die IRGC destabilisieren wird. Es ist anzumerken, dass die Professionalität der Ermordung, innerhalb kurdischer Oppositionsgruppen eine neue Entwicklung ist, die es in dieser Form bisher nicht gegeben hat.
Die Ermordung eines IRGC Mitgliedes wird die Spannungen in den kurdischen Gebieten des Irans, weiter anheizen. Das iranische Regime wird Maßnahmen ergreifen müssen, um die Opposition zu bekämpfen. Es droht eine weitere Eskalation.