Trump stoppt alle Waffenlieferungen für Kurden

Die Waffenlieferungen der USA an die Kurden-Miliz in Nordsyrien stören die Türkei schon lange. Nun soll US-Präsident Trump zugesagt haben, diese zu stoppen und mit der Türkei alle „Terror-Organisationen“ zu bekämpfen.





Die türkische Regierung hat erklärt, dass die USA den syrisch-kurdischen Kämpfern künftig keine Waffen mehr liefern wolle. Dies habe US-Präsident Donald Trump seinem türkischen Amtskollegen Recep Tayyip Erdogan am Freitag während eines Telefongesprächs mitgeteilt, sagte der türkische Außenminister Mevlüt Cavusoglu.

Zudem sollen sich Erdogan und Trump nach Angaben aus Ankara eine gemeinsame Bekämpfung aller „Terror-Organisationen“ vereinbart haben. Dazu zählten neben der radikalislamischen IS-Miliz auch die verbotene Kurdische Arbeiterpartei PKK und das Netzwerk des in den USA lebenden Predigers und Erdogan-Rivalen Fetullah Gülen, teilte das türkische Präsidialamt am Freitag mit. Eine Bestätigung aus dem Weißen Haus, vom US-Außenministerium oder aus dem Pentagon gab es für die Angaben von Cavusoglu zunächst nicht.



Die US-Unterstützung für die kurdische Miliz YPG im syrischen Bürgerkrieg hatte beim Nato-Partner Türkei Unmut hervorgerufen. Die Türkei betrachtet die YPG-Kämpfer als Terroristen, da sie Verbindungen zu der in der Türkei verbotenen kurdischen Arbeiterpartei PKK haben. Cavusoglu sagte: „Herr Trump hat klar gesagt, dass er klare Anweisungen gegeben habe, dass der YPG keine Waffen gegeben würden und dass dieser Unsinn vor langer Zeit hätte enden sollen.“ Der Außenminister hielt sich nach eigenen Angaben während des Gesprächs in Erdogans Büro auf.

Erdogan ließ über sein Büro erklären, die beiden Staatschefs hätten über die Syrien-Krise und andere regionale Angelegenheiten gesprochen. Auch die Beziehungen zwischen der Türkei und den USA seien thematisiert worden. Zuvor hatte Trump getwittert, er werde mit Erdogan darüber sprechen, „dem Chaos Frieden zu bringen, das ich im Nahen Osten geerbt habe“.

Last modified onSamstag, 25 November 2017 18:05

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.