Afrin-Krieg: Erdogan schießt in Richtung USA

Erdogan provoziert und tritt mit einem Olivenzweig auf AP Erdogan provoziert und tritt mit einem Olivenzweig auf
Eigentlich wollten Ankara und Washington ihre Beziehungen wieder verbessern. Ausgerechnet Präsident Erdogan feuert den Streit um die Kurden in Syrien jetzt aber wieder mit hitzigen Worten an.



Kaum eine Woche ist es her, dass Ankara und Washington einen Fahrplan zur Normalisierung ihrer bröckelnden Beziehungen vereinbart haben. Doch die zaghaften Versuche diplomatischer Wiederannäherung erscheinen schon wieder obsolet.

Der türkische Präsident Recep Tayyip Erdogan nannte die USA jetzt eine "Lügen-Maschinerie". Und er fügte hinzu: "Wir sind ihre Versuche leid, PKK-Terroristen zu legitimieren." Erdogan warnte vor einem "heißen Sommer" für "Terroristen und ihre Unterstützer."

Die jahrzehntelange Partnerschaft der Türkei und der USA ist wegen des Syrien-Krieges der Türkei auf eine harte Probe gestellt. Mit ihrer "Operation Olivenzweig", der Invasion auf die Region Afrin im Nordwesten Syriens, geht Ankara seit dem 20. Januar gegen die Kurden-Miliz YPG vor.
Quelle: n-tv



Last modified onFreitag, 23 Februar 2018 22:54

Leave a comment

Make sure you enter all the required information, indicated by an asterisk (*). HTML code is not allowed.