Arne Gericke (Bündnis C) fordert Gerechtigkeit für die Menschen von Xelfetî

Laut dem HDP-Abgeordneten Ayşe Acar Başaran und der Menschenrechtsorganisation ÖHD führten die türkischen Sicherheitskräfte nach einem Zusammenstoß zwischen der PKK und den türkischen Sicherheitskräften in der Nähe von Xelfetî eine Kampagne von zufälligen Massenverhaftungen im Bezirk Xelfetî der Provinz Riha durch.

Laut ÖHD und MP Ayşe Acar Başaran haben die türkischen Sicherheitskräfte die Verhafteten schwer misshandelt. Einige der Verhafteten waren nur 13 Jahre alt. Den Berichten zufolge konnten viele der Verhafteten nicht einmal mehr laufen.

Der Europaabgeordnete Arne Gericke (BundnisC) fordert die sofortige Freilassung all derer, die ohne triftige Gründe gefoltert und willkürlich verhaftet wurden. “Diese Art von Barbarei wird von einem Staat begangen, der immer noch ein offizieller Partner der EU und der NATO ist. Wie ist es möglich, dass sich so viele in der EU scheinbar nicht um diese Verbrechen kümmern?“  Gericke fordert eine sofortige Untersuchung dieser Situation durch den Europäischen Ausschuss zur Verhütung von Folter (CPT).
Subscribe to this RSS feed